«Es bringt nichts, den Platz im Gefängnis zu optimieren»

Mathias Morgenthaler interviewt Evelyne Coën - 14. Februar 2015, publiziert in folgenden Tageszeitungen:
Tages-Anzeiger, Berner Zeitung, Berner Tagblatt, Bieler Tagblatt, Thuner Tagblatt, Basler Zeitung.

…Lead des Artikels:
Evelyne Coën weiss aus eigener Erfahrung, was es heisst, etwas
Gewohntes aufzugeben und Neues in Angriff zu nehmen. Wenn
sie Menschen in der Neuorientierung begleitet, begnügt sie sich
nicht mit Kosmetik, sondern führt die Kunden durch ihre Angst,
Trauer und Wut. Wer sich auf dieses «heilsame Erschrecken»
einlasse, mache den Weg frei zu mehr Lebensfreude und
Kreativität, sagt die 68-jährige.
zum Originalartikel im Archiv von Mathias Morgenthaler